Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Klimawandel: Ist er menschengemacht?

Immer wieder stellen Politiker den wissenschaftlichen Konsens zum Klimawandel in Frage. Im Deutschen Bundestag ist das in der Regel die AfD, die eine klare Haltung zum Thema hat und regelmäßig entsprechende Anfragen an die Bundesregierung richtet. Die bleibt bei ihrer Haltung: „Die Bundesregierung gründet ihre Position zum Klimawandel auf dem weltweiten naturwissenschaftlichen Konsens, dass die anthropogenen Treibhausgas-Emissionen die Hauptursache für den Klimawandel sind“, so die Reaktion auf die jüngste Anfrage.

Der Konsens werde durch Berichte des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen (IPCC) dokumentiert. Diese beruhen auf „tausenden Veröffentlichungen aus aller Welt und zehntausenden von Gutachterkommentaren“, schreibt die Regierung. Die Ausgewogenheit, Verlässlichkeit und Vollständigkeit werde durch detaillierte Verfahrensregeln mit einem mehrstufigen, transparenten Begutachtungsverfahren sowie weltweite Expertenbeteiligung gewährleistet.

Foto: Dominic Wunderlich auf Pixabay

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner