Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Boom: Haushalte mit E-Bikes seit 2015 fast verdreifacht

Zum Jahresanfang 2020 besaßen 4,3 Millionen Haushalte in Deutschland mindestens ein Elektrofahrrad. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hatte damit etwa jeder neunte Haushalt (11,4 Prozent) mindestens ein E-Bike. Anfang 2015 standen noch in 1,5 Millionen Haushalten Elektrofahrräder. Damit hat sich die Zahl der Privathaushalte mit E-Bikes in den vergangenen fünf Jahren nahezu verdreifacht. 

Dabei besaßen Haushalte, deren Haupteinkommensperson zwischen 65 und 69 Jahren alt war, mit 16 Prozent am häufigsten Elektrofahrräder. Im Vergleich dazu hatten jeweils 14,2 Prozent der Haushalte mit Haupteinkommenspersonen im Alter von 55 bis 64 Jahren sowie von 70 bis 79 Jahren E-Bikes. Mit neun Prozent waren Haushalte mit einer Haupteinkommensperson zwischen 45 und 55 Jahren vergleichsweise selten mit diesen Fahrrädern ausgestattet. 

Von den Haushalten mit Elektrofahrrädern hatten knapp zwei Drittel mit 65,6 Prozent genau eines davon, knapp ein Drittel (33,1 Prozent) hatte zwei und 1,3 Prozent hatten drei oder mehr Elektrofahrräder. Insgesamt besaßen Anfang 2020 rund 29,9 Millionen Haushalte Fahrräder oder Elektrofahrräder. Das entsprach rund drei Vierteln (78,8 Prozent) aller Haushalte in Deutschland. 

Foto: jusuf111 auf Pixabay

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner